Zur Gotteslob Herstellung – Wo wird gedruckt?

Am 31. Januar hat Bischof Dr. Friedhelm Hofmann den Andruck des neues Gotteslobs gestartet. Seit dem läuft der Druck des neuen Gebetbuchs auf Hochtouren, damit pünktlich zum 1. Advent diesen Jahres die Bücher den Gemeinden zur Verfügung stehen.

Der Andruck des neuen Gotteslobs fand in Nördlingen bei der Druckerei C. H. Beck statt. Dieser Fachbuchverlag, der sich stark auf Sachbücher und rechtwissenschaftliche Werke spezialisiert hat, ist im Bistum Augsburg ansässig. Hier gingen die ersten Gotteslobe in Produktion.

Herstellung in verschiedenen Druckereien

Die gesamte Gotteslob Herstellung wird in der Druckerei C. H. Beck stattfinden. Für die Druckerei ist der Auftrag, die bereits 3,6 Millionen starke erste Auflage des neuen Gotteslobs zu drucken, der größte Auftrag in seiner Firmengeschichte. Es brauchte einige Jahre Planungs- und Vorlaufzeit für dieses Projekt. Verlegt wird das Gotteslob dann von verschiedenen Verlagen in Deutschland.  Die meisten Bistümer haben die Verlegung der Bücher an Bistumseigene oder im Bistum ansässige Verlage vermittelt. Das sind allein in Deutschland schon 17 Verlage. Hier finden Sie eine Übersicht der Verlage, in denen die Bistümer das Gotteslob verlegen lassen:

Bistum Aachen – Einhardverlag
Bistum Augsburg – Sankt Ulrich Verlag
Erzbistum Bamberg – Heinrichsverlag
Erzbistum Berlin – St. Benno Verlag
Bistum Dresden-Meißen – St. Benno Verlag
Bistum Eichstätt – Verlag Friedrich Pustet
Bistum Erfurt –  St. Benno Verlag
Bistum Essen – Verlag Katholisches Bibelwerk
Erzbistum Freiburg – Herder Verlag
Bistum Fulda – Verlag Katholisches Bibelwerk
Bistum Görlitz – St. Benno Verlag
Erzbistum Hamburg – Norddeutscher Metropolie Verlag GmbH
Bistum Hildesheim – Norddeutscher Metropolie Verlag GmbH
Erzbistum Köln – Verlag Katholisches Bibelwerk
Bistum Limburg – Verlag Butzon & Bercker
Bistum Magdeburg – St. Benno Verlag
Bistum Mainz – Matthias Grünewald Verlag
Erzbistum München und Freising – Verlag Sankt Michaelsbund
Bistum Münster – Aschendorff Verlag GmbH & Co KG
Bistum Osnabrück – Norddeutscher Metropolie Verlag GmbH
Erzbistum Paderborn – Bonifatius GmbH, Verlag Katholisches Bibelwerk
Bistum Passau – Verlag Katholisches Bibelwerk
Bistum Regensburg – Verlag Friedrich Pustet
Bistum Rottenburg-Stuttgart – Schwabenverlag
Bistum Speyer – Pilgerverlag
Bistum Trier – Paulinus Verlag
Bistum Würzburg – Echter Verlag

Verlagsgründung für das neue Gotteslob

Die Verbreitung des neuen Gotteslobs hat sogar dazu geführt, dass sich die Bistümer der Norddeutschen Kirchenprovinz zusammenschlossen und eigens für das Projekt des neuen Gotteslobs einen neuen Verlag gründeten. Der Verlag mit dem Namen „Norddeutscher Metropolie Verlag GmbH“ druckt nun das Gotteslob für die Diözesen Hamburg, Hildesheim und Osnabrück.

Nähere Informationen zum Druck des Gotteslobs in den deutschen Bistümern finden Sie hier:

http://www.dbk.de/presse/details/?presseid=2228

Und schauen Sie sich auch gerne das Video zum Andruck des Gotteslobs in der Druckerei C.H.Beck auf der Neues Gotteslob Startseite an.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *